Lehre

Das Institut für Strahlantriebe und Turbomaschinen bietet Vorlesungen und Übungen sowohl im Rahmen des Bachelorstudiengangs Maschinenbau als auch in den konsekutiven Masterstudiengängen "Energietechnik" und "Luft- und Raumfahrttechnik" an. Viele der angebotenen Module können auch von anderen Studiengängen als Wahlfächer belegt werden.

Die Vorlesungen und Übungen befassen sich mit der Konstruktion, der thermodynamischen Berechnung und dem Betriebsverhalten von Turbomaschinen, Dampf- und Gasturbinen, Flugzeugantriebsturbinen, Raketentriebwerken und Gasturbinen für Fahrzeuge.

Grundlagenfächer wie Thermodynamik, Strömungslehre, Gasdynamik, Wärmeübertragung, Maschinendynamik und Werkstoffkunde der Hochtemperaturwerkstoffe, kommen exemplarisch zur Anwendung. Sowohl bei den Turbomaschinen als auch bei den Strahlantrieben sind Vertiefungen zu Entwicklung, Konstruktion und Betrieb möglich.

Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten werden sowohl auf theoretischem als auch auf experimentellem Gebiet mit dem Ziel der Erfassung thermischer und aerodynamischer Vorgänge in Gas- und Dampfturbinen und Verdichtern durchgeführt. Die Themen werden meist im Zusammenhang mit laufenden Forschungsvorhaben gestellt.

Auf den folgenden Seiten ist das Lehrangebot des Instituts für Strahlantriebe und Turbomaschinen zusammengestellt. Es umfasst die Vorlesungen, Übungen und Prüfungen des Instituts.

Im Zweifelsfall sind die Aushänge im Eingangsbereich des Institutes maßgebend.